Ausbildung





Zerspanungsmechaniker/in (IHK)

Fachrichtung Fräs-, Dreh-, sowie Schleifmaschinensysteme


Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre


Ausbildungsinhalte:


Die Auszubildenden erlernen am Anfang ihrer Ausbildung die Grundfertigkeiten der Metallbearbeitung wie bohren, feilen, sägen, biegen, messen usw.
Auch das Lesen von technischen Zeichnungen und pneumatischen Schaltplänen wird während der Ausbildung vermittelt.


Den größten Teil der Ausbildungszeit nimmt jedoch die maschinelle Herstellung hoch präziser Werkstücke nach Zeichnungsanforderung in Anspruch.

Hierbei steht vor allem das Bearbeiten der Werkstücke durch Drehen und Fräsen im Vordergrund, wobei aber auch Grundlagen über die Bearbeitung durch Schleifen vermittelt werden. Die Maschinenausbildung erfolgt sowohl an konventionellen (manuellen), als auch an modernsten CNC-Maschinen. Dabei sind vor allem die 5-Achsen Fräsbearbeitung, sowie die Dreh-Fräsbearbeitung mit angetriebenen Werkzeugen in unserer Ausbildungswerkstatt zu nennen. Die Vermittlung der Grundkenntnisse der CNC-Technik erfolgt dabei am PC.


Ebenso ist die Montage und Instandsetzung von Vorrichtungen und Baugruppen fester Bestandteil der Ausbildung.


Aufgrund dieser Vielseitigkeit wird der Beruf des Zerspannungsmechanikers auch als "König der Metallberufe" bezeichnet.



Ausbildungsanforderungen:


Qualifizierter Hauptschulabschluss oder mittlere Reife, mit Schwerpunkt auf Mathematik, Physik, Technisches Zeichnen bzw. GTB.


Betriebspraktika:


Gerne bieten wir für interessierte Jugendliche auch die Möglichkeit, ein Betriebspraktikum in unserer Ausbildungswerkstatt zu absolvieren. Hierbei würde ich um kurze Rücksprache per Telefon oder E-Mail bitten.


Ansprechperson:

Christian Seidl

Tel: +49 (0) 9464 / 9401-24

E-mail ausbildung@hoecherl-reisinger.de



Für das Jahr 2017 sind noch Auszubildungsplätze zu besetzen.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung.

© Höcherl & Reisinger - Created by Marzena Bierl